Personal tools
You are here: Home Die Bildungsstätte Geschichte und Aufgaben
Navigation
Fortbildungsangebote
22.06.2018 - 17:00 Uhr
Yoga und Entspannung

Entspannungs- und Yogawochenende für krebskranke Frauen

[lesen]

22.06.2018 - 17:00 Uhr
Yoga und Entspannung

Enspannungs- und Yogawochenende für krebskranke Frauen

[lesen]

22.06.2018 - 18:00 Uhr
Angebote für Familienkreise

[lesen]

22.06.2018 - 18:00 Uhr
EPL – Ein partnerschaftliches Lern-programm – Fit für die Liebe

Kommunikation in der Paarbeziehung - In Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Generalvikariat, Münster

[lesen]

23.06.2018 - 10:00 Uhr
Anders hören = Anders sein?

Hörschädigung und psychische Gesundheit

[lesen]

Kurzfristig freie Termine

Bild

Zertifizierte Qualität
BFD

Bild

 
Document Actions

Geschichte und Aufgaben

by Martin Pälmke last modified 2015-09-07 08:17

Die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld wurde als Gebäude 1954 gebaut und vom damaligen Diözesanbischof Michael Keller seiner ursprünglichen Bestimmung als bischöfliche Internatsschule übergeben.

Bild_KBSt

Nach der Auflösung des Internats übertrug der Diözesanbischof Heinrich Tenhumberg 1978 das Haus dem Kolpingwerk Diözesanverband Münster.

Seit diesem Zeitpunkt ist die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld - Heimvolkshochschule - ein vom Kultusminister des Landes Nordrhein-Westfalen anerkannter freier Träger der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Sie wird von einer gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung "Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH" getragen, die zu 100% im Besitz des Kolpingwerk Diözesanverbandes Münster e.V. ist. Schwerpunktmäßig dient die Bildungsstätte dem eigenen Kurs- und Fortbildungsangebot als Tagungshaus.

Bild_Appelmann

Seit 1999 leitet Viktor Appelmann die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld als Geschäftsführer.

Aktuelles
Ausstellung "Bronzekunstguss" von Harald K. Müller

Harald K. Müller, Künstler aus Hamm, stellt aktuell seine Bronzefiguren in der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld aus.

[lesen]

Hospizbewegung bildet Trauerbegleiter aus - Hilfe in schwerer Lebenslage

In der Zeit von Oktober 2017 bis März 2018 haben sechs ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Trauerbereichs der Hospizbewegung Münster an einer vom Bundesverband Trauerbeleitung (BVT e.V.) anerkannten Fortbildung in der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld teilgenommen.

[lesen]

Absage Psychosoziales Netzwerk am Samstag 17.03.18

[lesen]

Gesellen auf der Walz zu Gast

[lesen]

Treffen Sie uns auf dem Katholikentag!!

Sie finden uns auf der Kirchenmeile im Zelt „Bildung im Bistum Münster“ auf dem Schlossplatz.

[lesen]

 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: